Sonntag, 5. September 2021

Von Nord nach Süd und zurück...

 ...waren diesmal etwas mehr als 26km. Okay es waren genau genommen knapp 28, aber meine Uhr war Sonntagmorgens mal wieder am pennen. Die GPS Funktion hat auf sich warten lassen (trotz GPS Update letzte Woche 😆) und ist erst an der Bayreuther Uni angesprungen. Was soll's, das Wetter war gut, ich aber war etwas unausgeschlafen, da ich nach der gestrigen Garten- & Grillsession erst spät ins Bett bin, aber das legte sich nach den ersten Kilometern auch gleich wieder. Immer Richtung Süden nach Destuben und von da aus mal wieder hoch nach Schreez zu Micha. Mittlerweile fällt mir der Berg da rauf schon viel leichter als noch vor ein paar Wochen. Stetes Training zahlt sich also aus. 

StadtLandwald |Laufen in Bayreuth und anderswo | Sonntags gehts in den Wald. Entspannung beim Laufen ist vorprogrammiert
Waldläufe machen Bock

StadtLandwald |Laufen in Bayreuth und anderswo | Sonntags gehts in den Wald. Entspannung beim Laufen ist vorprogrammiert
Micha war gestern noch bei einem
Triathlon am Start








Auch da ich zwei Ruhetage hinter mir hatte, an denen Sport kein so großes Thema war, fühlte ich mich nach anfänglichen Schwierigkeiten heute ohenhin viel fitter als sonst. Ab und an mal nix machen ist eben echt nicht verkehrt. Auf dem Berg ging es dann zusammen mit Micha die obligatorische hügelige Waldstrecke nach Bocksrück. Das ganze dann nochmal abgekürzt gelaufen, standen schon fast 17km auf dem Tacho. Da wusste ich dann, dass das heute auf jeden Fall mal wieder etwas mehr wird als geplant. Sehr zur Freude konnte ich diesen langen Lauf mit fast 400hm nochmal genießen, denn nächste Woche mach ich etwas ruhiger. Der Mainauenlauf findet nach C*****-bedingter Pause endlich wieder statt. Am 12.09.21, also genau in einer Woche, ist es soweit, daher werde ich meine Umfänge reduzieren. Was nicht heißt dass ich kaum laufen werde. Ich werde mein Training genauso umsetzen wie sonst auch. Dienstagslauftreff, Mittwoch evtl. mal Pause, Donnerstag Bahntraining und Freitag was ruhiges. Allerdings alles in abgekürzter Form. Denn am Sonntag will ich fit sein. Die Donnerstagsintervalle werde ich  also etwas abschneiden um nicht zu übertreiben. 

StadtLandwald |Laufen in Bayreuth und anderswo | Intervalltraining im Hans Walter Wild Stadion Bayreuth
Intervalltraining auf der Bahn
bei bestem Wetter
Gehen wir die vergangene Woche kurz mal Rückwärts: diesen Donnerstag standen 3x800/3x400/3x200 mit je 200m Trab und 400m Serienpause auf dem Plan. Hat alles bestens geklappt und ich konnte immer gut meine 3:30er Pace laufen. Alles in allem fühle ich mich also fit und vorbereitet. Am Mittwoch habe ich endlich mein kleines Mentaltraining durchgezogen, was ich schon seit einer Weile machen wollte. 10km durch den Hofgarten in Bayreuth. Ganz am äußeren Rand hat der Hofgarten einen Umfang von ca 1,5km. Diese Strecke bin ich dann 6x gelaufen, um meine Mentale Ausdauer etwas auf die Probe zu stellen. Immerzu im Kreis bei gleichem Tempo laufen ist ja nicht jedermanns Sache. 

StadtLandWald | Laufblog, Lauftraining, Wettkämpfe, Laufabenteuer | Laufen in Bayreuth und anderswo

Die dritte und vierte Runde waren schon ziemlich zäh, aber sobald das Ende in Sicht war, lief es wieder ruhiger. Vielleicht ziehe ich das ganze nochmal etwas in die Länge. Ist auf jeden Fall eine gute Erfahrung mal Rundkurse wieder und wieder zu laufen. Ich habe vor einiger Zeit gelesen, Arne Gabius ist irgendwann mal nen Halbmarathon in einer Sporthalle gelaufen, wie muss sich das dann anfühlen? 
Vielleicht werde ich solche kleinen Projekte wie am Mittwoch in Zukunft ab und zu mal angehen. Dienstag wars diese Woche dann noch ein Halbmarathon mit der MaliCrew. Aber nochmal zu nächstem Sonntag: Beim Mainauenlauf stehen neben 5km, auch 10km und 20km, Nordic Walking und der Kinderlauf, sowie die 4x2,5km Staffel auf dem Programm. Für mich wird es der 5er, gefolgt vom 10er. Ein ziemlich welliger, aber verdammt schöner Wettkampf übrigens, bei dem dieses Jahr auch die Oberfränkische Meisterschaft gewertet wird. Eventuell war's heute auch ganz gut, dass ich eigentlich total falsch gekleidet war. Mit Longsleeve bin ich los, da es morgens noch ziemlich kühl und neblig war. Der Wetterbericht sagte auch keine Verbesserung voraus, daher die Entscheidung zum langen Oberteil. Nach 3 Kilometern allerdings der beste blaue Himmel und ballernde Sonne. Zu warm für meinen Geschmack, aber ich sehe es als Akklimatisierungstraining für die jetzt seit kurzem wieder wärmeren Tage an. Vor zwei Jahren war es beim Mainauenlauf sehr heiß, gut das war Ende Juni, aber ich will vorbereitet sein, denn sollten die Temperaturen wieder steigen, sind die Bedingungen ja wieder komplett andere, also passte das denke ich heute ganz gut. Wieder zurück in der Stadt haben sich meine Beine trotz der Höhenmeter sehr gut angefühlt, ich hab überlegt die 30 vollzumachen, aber wollte es nicht drauf anlegen. Das fühlte sich gut an, und wenn's am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören. 

StadtLandwald |Laufen in Bayreuth und anderswo | Der Hofgarten in Bayreuth lädt auch zum Laufen ein
Gut für den Kopf: Einfach mal mehrere Runden im Park laufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen