Mittwoch, 30. März 2022

Fotoshooting, Winterlaufserie 3.0, Streckencheck,

StadtLandWald Laufblog Laufen in Bayreuth und anderswo | Fotoshooting mit Florian Maßen
Foto: Florain Maßen

"Hoffentlich sind wir nicht zu spät dran. Ich befürcht' fast, dass die Sonne schon zu hoch steht". Flo machte sich ein wenig Gedanken wegen dem Licht. Im Gegenlicht zu fotografieren bringt bekanntermaßen 'nen echt tollen Look. "Das passt, wir gehen eh ein Stück nach oben die Straße rauf, dann haut das safe hin". Oben an der Straße angekommen hatte ich mich zum Glück nicht geirrt. Die Sonne stand perfekt, nicht zu weit oben, nicht zu tief. Genialer Morgen. Flo baute alles auf. Es war recht schattig und leicht windig, aber das konnte man gut aushalten. Viki machte den Anfang und lief als erste ein paar mal durch die Kamera, danach wechselten wir uns ab. Mal sie, mal ich, mal beide. Die Gegend hier oben in Schreez ist eine sehr coole Location für genau sowas. Wir brauchten endlich mal vernünftige Laufbilder, fernab von Selfies und Handyfotos. Und dafür war Flo genau der richtige. Ohnehin wollten wir das schon länger mal machen. Diesmal hat's dann recht spontan endlich geklappt. Und spontan ist ja, wie man weiß, meist am besten. 
StadtLandWald Laufblog Laufen in Bayreuth und anderswo | Fotoshooting mit Florian Maßen
Foto: Florian Maßen
An verschiedenen Locations auf den Straßen und im Wald hatte ich irgendwann schon knapp 12.000 Schritte auf der Uhr stehen, und das nur durchs rennen, vorbei an der Kamera. Da brauche ich heute eigentlich nicht mehr laufen gehen, dachte ich 😁. Zwei Stunden Fotografie, zwanzig Garmin Aktivitätsminuten, und einige tausend Auslösungen später, war dann auch schon alles im Kasten. Das Shooting machte extrem Spaß. Mir, Viki, und Flo natürlich auch. Was er sonst noch so in Sachen Fotografie treibt, hat er im übrigen äußerst schick in einer Galerie auf seiner Website florianmassen-photographie.de zur Schau gestellt. Ein Besuch lohnt sich! Auf Instagram findet man ihn selbstverständlich auch 😊. Und was hat sich in den letzten Tagen und Wochen noch so gelohnt? Werfen wir mal nen Blick auf die MaliCrew Winterlaufserie, die sich einen Tag später dem Ende entgegen neigte.
StadtLandWald Laufblog Laufen in Bayreuth und anderswo | MaliCrew Winterlaufserie
Endspurt zur MaliCrew Winterlaufserie
Der dritte und letzte Lauf war fällig, und der gestaltete sich bei allerbester Allgemeinstimmung unter den Läuferinnen und Läufern, sowie wiedermal allerbester Organisation sehr nice. Dazu: Sonne und nur minimalst bewölkt. Bis auf stellenweise echt fiesen Wind also alles in allem beste Bedingungen. Start war wie gewohnt um 09:30 Uhr. Wie gehabt die festgelegte Runde: Von der Uni runter zum Röhrensee, die Treppen hoch auf den Uni Highway und am Ende den Ring hoch und wieder zurück zur Uni. Etwas wellig, mit leichten Anstiegen aber auch dankbaren Bergabpassagen. Diesmal 20km das ganze Brett. Ein bisschen gute Gesellschaft tut angesichts der Tatsache, dass viermal die gleiche Strecke zu laufen war, und das nicht sooo mein Fall ist, echt gut, also hab ich mir Runde zwei und drei mit Olli geteilt und wir liefen unsere Kilometer teils redend, teils schweigend, aber immer genießend, nebeneinander her. Zum Schluss dann durchs Ziel rennend, etwas weiter und den halben noch gar vollmachend, waren es am Ende nach 21,1km 1:27:50h auf der Garmin. Damit bin ich sehr zufrieden, denn die Strecke ist nicht allzu eben und der Wind konnte einem echt hart aufs Gemüt schlagen. Ich sehe das als sehr schöne zusätzliche Vorbereitung zum
StadtLandWald Laufblog Laufen in Bayreuth und anderswo | Fotoshooting mit Florian Maßen
Foto: Florian Maßen
Halbmarathon in Bad Staffelstein. Mittlerweile kenne ich die Strecke dort auch: Letzten Sonntag war ich mit Roland zum Longrun in Staffelstein unterwegs, er war mein Travelguide, denn er kennt die Route. Die ist sehr schön und hat hier und da genauso ein paar leichte Anstiege zum bezwingen. Lässt sich alles aber dennoch gut laufen. Nicht unbedingt die schnellste Piste, aber sicher auch nicht die langsamste. Ich lass mich überraschen. In der Vorbereitung hat ja bis jetzt soweit alles gut ausgesehen. Nächste Woche Sonntag ist es dann soweit und wenn der Wind die Beine stillhält, kann das eine sehr schöne Nummer werden: vorbei am Schönbrunner See, um Staffelstein herum, ein Stück am Mittelsee entlang und durch den Kurpark. Von der MaliCrew werden einige an der Startlinie stehen. Über die 12,5km, den Halben und bis zum Marathon sind wir bei jeder Distanz vertreten. Flo gönnt sich auch den halben, und lässt die Kamera (vielleicht) zuhause... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen