Interview mit Florian Maßen

Servus Flo! Freut mich, dass das Interview geklappt hat! Lass mal von dir hören, wie und wann du zum Laufsport gekommen bist und was das Laufen für dich verändert?

Hi Matthias, ich freu mich sehr, dabei sein zu dürfen! Das fragen mich witzigerweise viele Leute: Gelaufen bin ich schon immer so ein bisschen. Aber dann der Klassiker: Nach ner Trennung bin ich dank dreier Menschen so richtig zum Laufen gekommen. Es war beim FunRun in Bayreuth, mein erster Halbmarathon, zweite Runde hinten nach der Tratorria: Ich, stolz wie Bolle aber trotzdem komplett im Arsch. Da laufen zwei Mädels munter plaudernd sowas von an mir vorbei, dass ich kurz gedacht hab, ich bleib stehen. Das waren Dani und Anja. Davon gibts sogar ein Bild, zufälligerweise. Dani ist die Schwester eines ehemaligen Arbeitskollegen, die kannte ich also flüchtig. 

StadtLandWald | Laufblog, Laufabenteuer, Lauftraining, Wettkämpfe | Laufen in Bayreuth und anderswo | Interview mit Florian Maßen
Florian und Anja beim Haspa
Marathon in Hamburg

Im Ziel sind mir die zwei frisch geduscht entgegen gekommen und ich muss sowas gesagt haben wie „Alter, wenn ihr das noch einmal macht, dann häng ich meine Laufschuhe an den Nagel.“ Das war quasi der erste Kontakt mit den beiden und auch mit der MaliCrew - die damals noch eine kleine Laufgruppe war. Seitdem lose in Kontakt, haben wir uns nach dem Münchenmarathon im Stadion verabredet. Ich bin wieder Halbmarathon gelaufen, Dani und Anja mit nem Kumpel den ganzen. Ich wieder stolz wie Bolle, den halben gemacht zu haben, musste schnell feststellen, dass das - wenn es auch nen ganzen gibt - keine Sau interessiert. Bei den dreien sah das gut aus, dass ich mir in der Woche danach gedacht hab: Mensch, das müsstest du doch auch hinbekommen, irgendwie. Ab dem Zeitpunkt sind wir zusammen gelaufen, wir drei - jede Woche, bei Wind und Wetter, immer nen halben einen Abend in der Woche. Sieben Monate später bin ich mit Anja in Hamburg meinen ersten Marathon gelaufen. Auch davon gibt's ein legendäres Foto. Der Kumpel aus München war Achim. Ein sehr guter Freund, ohne den ich nicht der wäre, der ich jetzt bin und es nichts von alledem gäbe, was wir läuferisch in Bayreuth angestoßen haben und ich sicher nie Marathon gelaufen oder zum Triathlon gekommen wäre. Mit ihm zusammen hat alles seinen Anfang gefunden.


Sehr coole Story, die bei dir dahinter steckt 😊! Als Läufer kennst du deine Heimatstadt Bayreuth ja sicher wie kein zweiter. Hast du eine Lieblingsrunde?


Ach, Bayreuth ist so bunt und abwechslungsreich, dass das keine leichte Frage ist. Eigentlich müsste ich ja sagen, dass es die des Mainauenlaufes ist ;-) Aber ich glaube mir geht es so wie vielen Bayreuthern. Ich verbinde einfach sehr viel mit der FunRun-Runde. Das war für mich - wie für so viele - der Start ins Läuferleben.

Bei dir geht was: MaliCrew, Bayreuther Laufkompass, werunbt, was hat es damit auf sich?

Heieieieieiiiii, wo fang ich an ;-) Am besten der zeitlichen Reihenfolge nach.

Die MaliCrew! Oben schon erwähnt, war die MaliCrew, als ich dazu gestoßen bin eine kleine Laufgruppe. Über die Zeit ist die gewachsen und ab nem gewissen Punkt haben Achim und ich gedacht: Mensch lass uns doch Nägel mit Köpfen machen und über nen Verein nachdenken. Nach ein bisschen Recherche war es Ende 2012 soweit und wir haben den Verein mit sieben Mitgliedern aus der Taufe gehoben. Im Zuge der Vereinsgründung ist uns eines aufgefallen: für manche war der Verein einfach nix, zu eng, zu viel vermeintliche „Verpflichtungen“. Das hat uns dann eigentlich zu werunbt gebracht. Im Urlaub was ähnliches aufgeschnappt, fanden wir die Idee charmant nen Lauftreff zu machen zu dem man einfach gehen kann. Ohne Verpflichtung, ohne Anmeldung… einfach ganz ungezwungen kommen und mit gleichgesinnten Laufen kann. Da wir - wenn wir was anpacken - das möglichst gut und professionell machen wollen, gab es ein ordentliches Konzept dazu. Wir wollten nen zuverlässigen Partner mit dem wir das machen konnten. Und so kam’s dass wir irgendwann Ende 2012 mit tollem Konzept und erstem Mustershirt beim Intersport saßen. Das sind einfach super Jungs und Mädels, daher gibts seit 2013 den monatlichen Lauftreff werunbt. Warum monatlich? Weil er bewusst keine Konkurrenz zu den Bayreuther Laufvereinen sein soll.

StadtLandWald | Laufblog, Laufabenteuer, Lauftraining, Wettkämpfe | Laufen in Bayreuth und anderswo | Interview mit Florian Maßen
Florian kennt seine Heimatstadt
Bayreuth wie seine Westentasche.
Gute Laufrouten inklusive.
Aus werunbt ist dann der Laufkompass entstanden. Wie genau kann ich Dir gar nicht mehr sagen. Wir pflegen gute Kontakte ins Sportamt und treffen uns auch regelmäßig mit dem Leiter des Sportamts. Und bei einem Meeting - ich weiß gar nicht genau von wem - kam die Idee auf: Mensch warum sammeln wir denn nicht alle Strecken, die wir eh schon haben, auf ner Webseite? Die Idee fanden wir dann alle so charmant, dass wir sie noch aufgebohrt haben: Warum denn nicht auch ein Heft, wo alles schön erklärt ist und ey warum nicht alles - Vogelwild - Ausschildern? die Idee ist noch weiter gewachsen: Komm lass uns noch ne Sightseeing-Runde reinpacken und ach lass uns doch Anja Scherl nach ihrer Lieblingsrunde fragen und hey, lass uns doch das Kunstmuseum dazu nehmen, weil es soooo viel Kunst im Öffentlichen Raum gibt in Bayreuth. Rausgekommen ist so ne echt coole Sache. Das außergewöhnlichste ist aber sicher die Beschilderung. Ein gutes Jahr haben wir die vorbereitet, haben in einer fast 400seitigen Dokumentation jedes Schild inkl. Fotomontage erfasst und sind die Dokumentation dann Schild für Schild mit dem Straßenverkehrsamt durchgegangen. Einige Verbesserungen hier und da und wir haben ein gutes halbes Jahr über 300 Schilder produziert und selbst aufgehängt. Das ist die Geschichte.

Krass viel Arbeit! Und das ist noch nicht alles: Der Lauf für die Sinne: Das ist der Mainauenlauf. Seit 2016 findet er statt. Organisiert von der MaliCrew. Er ist meiner Meinung nach eines der schönsten Laufevents in der Region. Schwärm' uns gerne mal was davon vor.

Ohhh welch schönes Kompliment! Danke :-) Der Mainauenlauf! Noch so ne Schnapsidee von Achim und mir :-D Ne im Ernst: Ganz bald schon hatten Achim und ich den Traum, nen Lauf zu veranstalten. Irgendwann hab ich Bilder von nem Lauf gesehen, der über ein ehemaliges Landesgartenschau Gelände ging. Das dürfte 2014 gewesen sein. 2016 war die Landesagartenschau in Bayreuth: Bester Zeitpunkt eigentlich. 

StadtLandWald | Laufblog, Laufabenteuer, Lauftraining, Wettkämpfe | Laufen in Bayreuth und anderswo | Interview mit Florian Maßen
Flo ist Triathlet und Vorstand
des Laufvereins "MaliCrew"
Wir wollten aber nicht irgendeinen Lauf, wir wollten was FETTES: Also eigentlich wollten wir von der Liebe ins Detail und von den Emotionen her die Challenge Roth in klein als Lauf. Ich glaub das ist das, was den Lauf auch so besonders macht! Die Liebe ins kleinste Detail, und ich freu mich,dass das scheinbar auch so bei den Läuferinnen und Läufern ankommt. Wir sind halt ein gemeinnütziger Verein, der keinen Gewinn erzielen muss. Alle die mit in der Orga sind, sind selbst Läuferin oder Läufer. Wir wissen also schon ziemlich gut, was man da braucht und was man gut findet bei so ner Veranstaltung - und das machen wir dann auch ;-) Es macht unfassbar viel Spaß Jahr für Jahr ein kleines Highlight zu setzen und auch wenn wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen dürfen: Es wird von Jahr zu Jahr ein bisschen einfacher. Ich soll schwärmen? Das mach ich: Ey kommt zum Lauf: ihr werdet nicht viele Läufe finden, die mit so viel Herzblut umgesetzt werden. 17.07.22 by the way ;-)

Bist du dann eher der Genussläufer, oder zählen für dich auch Bestzeiten bei Wettkämpfen?

.. zu 99% definitiv Genussläufer! Klar geb ichs mir auch mal bei dem ein oder anderen Wettkampf, aber wenn ich die Wahl hab zwischen: Vollgas ballern, oder mit Kumpels oder Kumpelinen - selbst wenn es nicht Vollgas ist - einen Lauf zusammen zu erleben, dann wähle ich auf jeden Fall zweiteres. Gern als Erfahrenster in der Runde auch als „Coach“.

StadtLandWald | Laufblog, Laufabenteuer, Lauftraining, Wettkämpfe | Laufen in Bayreuth und anderswo | Interview mit Florian Maßen
Gibt es noch andere Sportarten außer dem Laufen für dich? Und wie motivierst du dich an Tagen an denen du lieber auf der Couch liegen würdest?

Oben schon angedeutet: Schwimmen und Radeln tu ich auch gern ;-) Daneben ist alles draußen nice: Wandern, im Winter Skaten, Tourengehen und und und. Hauptsache draußen. Motivieren tut mich ganz oft einfach die Gruppe, ohne die wär vieles schwieriger. Da ich aber meist nicht krass an die Leistungsgrenze geh, muss die Überwindung gar nicht so groß sein.


Und wie steckst du Rückschläge weg?

Hat ich zum Glück noch nicht viele. Aber wenn, dann helfen mir da meine Freundin und auch hier: natürlich die Gruppe durch.

Winter oder Sommermensch?

Ahhhhhh hart am Zweifeln, aber: Sommermensch

Jemand kommt auf dich zu und will mit dem Laufen anfangen. Welchen Rat gibst du ihm mit?

Mach nicht zu schnell zu schnell und bleib locker dran. Wenn Du Dir dann noch ne coole Gruppe suchst ist vieles Möglich!

Welche Ziele hast du noch vor Augen?

Erstmal gesund bleiben und möglichst lange noch das machen können, was ich grad mache ;-)

Vielen Dank für deine Geschichte Flo 😊! Was möchtest du uns zum Schluss hier noch mit auf den Weg geben?

Laufen ist die coolste Sache der Welt. Laufen ist ehrlich, beim Laufen sind wir alle gleich. Lauft mit dem Herzen und nehmt andere mit auf eure Reise.

Florian Maßen auf Instagram